Vereinsneuigkeiten
W1siziisijiwmjevmdcvmdcvmtf3emtjdji5ev9ty2rvbmfszhnfz3j1zw5fbg9nby5qcgcixv0?sha=da873fba243b3291

Spielbericht MOBILIAR Unihockey Cup Damen 1/16 Final

Dienstag, 13. September 2022, 21:04 Uhr

Spielbericht Mobiliar Unihockey Cup Damen 1/16 Final

 

Nun ist es also auch schon wieder Geschichte. Eines der ganz grossen Saisonhighlights durften die Grossfeld-Damen des UHC Tigers Härkingen-Trimbach bereits erleben. Nach dem Sieg im 1/32 Final des Mobiliar Unihockey Cup durften die Tigerinnen den 9-maligen Schweizermeister und eines der Topteams im Schweizerfrauenunihockey, Kloten-Dietlikon Jets, zu Hause begrüssen. Ein Spiel, in welchem die Spielerinnen des UHC Tigers H.-T nichts zu verlieren hatten. Denn die Erfahrungen und Erlebnisse, die sie hier sammeln konnten, kann ihnen niemand mehr nehmen.


Bereits beim Warm-Up bemerkte man den klaren Niveauunterschied, doch von diesem liessen sich die Tigerinnen nicht beeinflussen. Die Devise für dieses Spiel war klar; Freude und Spass haben, sich gegenseitig anfeuern, unterstützen und das Beste geben. Die Stimmung in der Halle war unbeschreiblich. Beim Einlaufen begrüssten uns 223 (!) Zuschauer*innen.


Darauf folgte auch schon der Anpfiff und das erste Drittel startete. Es verging keine Minute und die Jets brachten den Ball schon hinter die Linie. Das erste Drittel gestaltete sich als sehr schwierig. So zeigten die Jets ihr Können und nutzten deutliche Fehler eiskalt aus. Die Jets spielten, wie erwartet, schlau, zogen die Spielerinnen auseinander und öffneten sich so Räume. Zur Folge hat dies, dass die Jets während des ersten Drittels bereits 10-mal einkesselten. Zur ersten Drittelspause stand somit bereits10:0 für den Favoriten.


Wer jedoch dachte, dass die Tigerinnen bereits aufgegeben hatten und unsere Fanbase langsam aber sicher schlechte Laune bekommt, hat falsch gedacht. Nach einigen Anpassungen aufs zweite Drittel hin, folgte eine sehr starke Phase der Spielerinnen des UHC Tigers Härkingen-Trimbach. Sie blieben elf Minuten ohne Gegentreffer und überstanden in dieser Spielzeit sogar eine zwei Minuten Strafe. Die Grossfeld-Spielerinnen durften auch feststellen, dass wenn man kompakt steht und sich nicht auseinanderziehen lässt, sogar die Nerven der Jets strapaziert werden können. Der Einbruch folgte erst nach einem Strafstoss für die Jets, welchen sie auch sauber versenkten. Es schien als wäre es die Einladung für die Jets gewesen und sie fanden zurück in ihr torreiches Spiel. So trafen sie innerhalb von sechs Minuten gleich fünfmal. Die Jets gingen mit einer 16:0 Führung in die zweite und letzte Pause dieses Spiels. Auch wenn dies jetzt nicht so rosig zu scheinen mag, gab es dennoch viele positive Dinge, die die Tigerinnen aus diesem Drittel mitnehmen konnten. Sei es die überstandene zwei Minuten Strafe, die vermehrten Vorstösse Richtung Tor der Jets oder der Fakt, dass die Jets nur noch sechsmal trafen.


Immernoch motiviert und dankbar diese Erfahrungen zu machen, starteten die Tigerinnen ins letzte Drittel. Und die Spielerinnen machten es den Jets nicht so leicht, wie es sich diese vielleicht wünschten. Die Tigerinnen steigerten sich um ein Erneutes. Im Schlussdrittel hielten sie den Jets fast ganze 13 Minuten stand und liessen keinen weiteren Treffer zu. Während diesen 13 Minuten spielten die Tigerinnen noch einmal nur zu viert und sie hielten ein weiters Mal dicht. Die Jets eröffneten in den letzten sieben Minuten jedoch nochmals eine Torserie und trafen gleich weitere sechs Male. Sie machten so also auch noch zum zweiten Mal das «Stängeli» voll und durften sich einen 22:0 Sieg aufschreiben lassen.


Auch wenn es eine klare Niederlage ist, sind die Spielerinnen des Grossfeldteams sehr glücklich und dankbar diese Erfahrung erlebt haben zu dürfen. Auch möchte sich die Tigerinnen nochmals herzlichst bei allen Fans bedanken. Ihr habt unser Abend unvergesslich gemacht und uns viel Kraft, Mentalität und Kampfgeist gegeben. Danke vielmals!


Nächste Woche geht es in Seftigen weiter – die Meisterschaft beginnt! Go TIGERS!


UHC Tigers Härkingen-Trimbach – Kloten-Dietlikon Jets 0:22 (0:10, 0:6, 0:6) Raiffeisen Arena, Hägendorf. 223 Zuschauer. SR Siegfried/Keel

 

Tore: 0:59 Jets 0:1, 03:50 Jets 0:2, 08:40 Jets 0:3, 09:06 Jets 0:4, 09:45 Jets 0:5, 11:19 Jets 0:6, 11:54 Jets 0:7, 14:29 Jets 0:8, 15:30 Jets 0:9, 16:06 Jets 0:10, 31:32 Jets 0:11, 34:08 Jets 0:12, 36:14 ET 0:13, 36:41 Jets 0:14, 37:46 Jets 0:15, 38:49 Jets 0:16, 52:56 Jets 0:17, 54:15 Jets 0:18, 57:51 Jets 0:19, 57:56 Jets 0:20, 58:54 Jets 0:21, 59:45 Jets 0:22

 

Strafen: 2x 2 min UHC Tigers H.-T, 2x 2 min Kloten-Dietlikon Jets, 1x Straffstoss UHC Tigers H.-T

 

UHC Tigers H.-T.: Rütimann (C), Lang (T), Barner (T), Bortis, Stalder, Gurtner, Steiger, Rippstein, Wüthrich, Frech, Arnold, Schenker, Stamm, Otz, Haudenschild, Müller ohne: Laudanovic, Zingaro, Steffen, Niggli (alle abwesend), Rösli (krank), Jost (verletzt)

 

Best Player: UHC Tigers H.-T.: Barner; Kloten-Dietlikon Jets: Suter

W1siziisijiwmjivmdqvmtkvmjvzz3rxzzkxodzfcmvnaw9iyw5rlwxvz28tcmdilxbvcy5wbmcixv0?sha=4b1b2047e0b13db5