Vereinsneuigkeiten
W1siziisijiwmjevmdcvmdcvmtf3emtjdji5ev9ty2rvbmfszhnfz3j1zw5fbg9nby5qcgcixv0?sha=da873fba243b3291

Spielbericht 1. Meisterschaftsrunde U21 B

Donnerstag, 15. September 2022, 17:58 Uhr


Nur der frühe Vogel fängt den Wurm.


So fühlten wir uns wohl, als wir uns am Sonntagmorgen um 06:45 Uhr auf den Weg nach Yverdon-les-Bains machten. Wir reisten mit zwei Torhüterinnen und 13 Feldspielerinnen nach Yverdon, was einen Rekord für unsere alten Gesichter der U21 darstellte. Ebenfalls war dies eine Neuheit, dass man in den Blöcken spielen konnte, in welchem man auch trainierte. Schaute man auf die Gegner so war klar, dass es keine einfachen Spiele werden würden. Giffers sowie auch Lejon spielten letzte Saison im oberen Drittel mit und lieferten auf dem Feld immer mit guten Leistungen.


Von diesen Umständen liessen wir uns jedoch nicht beirren, denn eine neue Saison bedeutet auch neue Kräfte und neues Glück. Um 10.00 Uhr eröffneten wir dann gemeinsam mit Giffers die Saison 22/23. Am Anfang war es ein gegenseitiges Abtasten und es ereignete sich nicht sehr viel. Es zeichnet sich jedoch schnell ab, dass es ein sehr langsames Spiel werden würde und die Tigerinnen konnten Giffers nicht ein schnelleres Spiel aufzwingen. Auch wenn sich in der Vergangenheit abzeichnete, dass schnelle Spiele den Tigerinnen mehr liegen. Giffers hingegen schien sich wohlzufühlen, denn es waren auch sie, die das erste Tor erzielen durften. Innerhalb der ersten 20 Minuten gelang es ihnen gleich dreimal den Ball hinter die Linie zu bringen. Wer nun aber denkt, dass die Tigerinnen aufgaben, täuscht sich. Nach einer schön herausgespielten Situation und einer schnellen Reaktion von Hof durften auch die Juniorinnen des UHC Tigers H.-T. das erste Mal in dieser Saison jubeln. Mit einem Pausenstand 1:3 für Giffers ging es in die zweiten 20 Minuten. In dieser Zeit schaffte es Giffers jedoch nur noch einmal den Ball hinter unsere Torhüterin zu bringen. Es zeichnet sich ab, dass in den zweiten 20 Minuten teilweise mehr Stabilität und Konsequenz vorhanden war. Der erste Match der Saison ging somit an Giffers.


Nach nur einem Spiel Pause wartete auch schon Lejon auf unsere Tigerinnen. Ein erneut starker Gegner, welcher uns in Hinsicht des Spieltempos aber mehr lag. Es war ein schnelleres Spiel, welches noch mehr Konsequenz abverlangte. Die Fortschritte, welche die Tigerinnen in der Saisonpause machten, waren auf jeden Fall zu sehen und dennoch ist noch viel Luft nach oben. Es gab in der ersten Halbzeit des Spiels immer wieder inkonsequente Phasen. Oft wurden sie von einer sehr guten Leistung unserer Torhüterin noch im letzten Moment gerettet. Trotzdem reichte es nicht ganz und Lejon durfte, wie Giffers zuvor auch bereits, dreimal jubeln. Den Tigerinnen gelang ein Anschlusstreffer leider nicht, was bedeutete, dass sie mit einem 3:0 Rückstand in die Pause mussten. Als die Pause vorbei war, gingen die Spielerinnen mit neuer Energie aufs Feld. Das Gleiche tat aber auch Lejon und die Tigerinnen mussten viel Defensivarbeit leisten. Auch in der zweiten Halbzeit war die Konsequenz manchmal mangelhaft, doch durch eine wirklich überragende Torhüterleistung durfte Lejon nur noch ein letztes Mal jubeln.

Am Ende des Tages mussten die Tigerinnen punktetechnisch leider mit leeren Händen nach Hause fahren. Dennoch konnten das junge U21-Team viele Erfahrungen sammeln, erhielten eine Standortbestimmung und «Inputs», was in den Trainings noch angeschaut werden muss. Und schliesslich ist das nicht das Ende, sondern erst der Anfang!


Am Sonntag, 25.09.22 geht es bereits weiter für die U21 Juniorinnen. Sie treten ein erneutes Mal in Yverdon-les-Bains an, nun aber geben den UH Zulgtal Eagels und die Neulinge in der Gruppe, Bern Capitals Ost! Go TIGERS!

 

UHC Tigers Härkingen-Trimbach – UHC Aergera Giffers 1:4 (1:3, 0:1) Collège des Rives Yverdon-les-Bains, Yverdon-les-Bains.

 

Tore: Giffers 0:1, Giffers 0:2, Giffers 0:3, Hof 1:3, Giffers 1:4

 

UHC Tigers Härkingen-Trimbach – UH Lejon Zäziwil 0:4 (0:3, 0:1) Collège des Rives Yverdon-les-Bains, Yverdon-les-Bains.

 

Tore: Lejon 0:1, Lejon 0:2, Lejon 0:3, Lejon 0:4

 

 

UHC Tigers H.-T.: Leuenberger (T), Shatrolli (T), Portmann (C), Otz (C), Leuenberger, Müller, Hof, Näf, Altermatt, Hummel, Füeg, Meier, Dettwiler, Novoselec, Tschan; ohne Vonarburg, Schumacher, Gubler, Steffen(abwesend), Bitterli (verletzt)

W1siziisijiwmjivmdqvmtkvmjvzz3rxzzkxodzfcmvnaw9iyw5rlwxvz28tcmdilxbvcy5wbmcixv0?sha=4b1b2047e0b13db5